05068 92 92 0 info@sonnentaler.de
Sonnentaler Photovoltaik

Nachhaltigkeit & Soziales Engagement

Wir leben Nachhaltigkeit und soziales Engagement, sowohl regional als auch international. Auf der einen Seite sind wir durch gezielte Maßnahmen zu 100% CO2-neutral, indem wir unseren eigenen PV-Strom nutzen, Elektrofahrzeuge einsetzen und unseren CO2-Fußabdruck, der darüber hinaus entsteht, durch gezielte internationale Maßnahmen kompensieren. Auf der anderen Seite engagieren wir uns in regionalen Vereinigungen und Zusammenschlüssen, bei denen es darum geht, gezielte nachhaltige, soziale und infrastrukturelle Maßnahmen in der Region umzusetzen.

Wir sind zu 100% Klimaneutral

Jede Einzelperson und jedes Unternehmen als gesamtes hat eine Verantwortung für die eigens verursachten Emissionen – Wir von Sonnentaler Photovoltaik nehmen diese Verantwortung sehr ernst und haben entsprechende Maßnahmen getroffen, um genau dieser Verantwortung gerecht zu werden und zu 100% klimaneutral zu arbeiten.

Einen Großteil an Klimaneutralität können wir bereits heute durch unsere eigene Photovoltaikanlage mit Batteriespeicher erreichen. Unseren Strombedarf können wir jedes Jahr um bis zu 81% durch selbsterzeugten PV-Strom decken. Zudem setzen wir bereits jetzt mehrere Elektrofahrezeuge ein, die ebenfalls mit PV-Strom betrieben werden. Um alle Emissionen, die darüber hinaus entstehen und die zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vermieden werden können, auszugleichen, haben wir mit Kosmogrün einen Partner gefunden, der darauf spezialisert ist gezielte Maßnahmen zu finden und zu unterstützen, damit eine entsprechende Kompensation erreicht werden kann. Dementsprechend engagieren wir uns in internationalen Klimaschutzprojekten zur CO2 – Bindung und übernehmen bewusst Verantwortung für die von uns und unseren Mitarbeitern verursachten Emissionen und können bereits heute sagen, dass wir zu 100% klimaneutral arbeiten.

Dies ist natürlich erst der Anfang und uns ist bewusst, dass wir auch weiterhin daran arbeiten müssen, noch mehr direkte Maßnahmen zu treffen, um noch weniger Emissionen zu verursachen. Zusätzlich versuchen wir auch andere Unternehmen und Einzelpersonen zu inspirieren, damit wir zusammen als Gesellschaft dieses große gemeinsame Ziel der Klimaneutralität erreichen können. 

Unsere aktuellen Projekte zur CO2-Bindung

Biodiverse Wälder in Panama pflanzen

Durch die Beschaffung von Holz aus dem Primärregenwald oder die Ernte großflächiger Monokulturplantagen hat der Holzhandel die tropischen Regenwälder erheblich erschöpft. CO2OL Tropical Mix möchte dies ändern, indem es eine nachhaltige Holzproduktion einführt und gleichzeitig degradiertes Weideland mit einer Mischung aus einheimischen Baumarten und Teakholz aufforstet. Die daraus resultierenden Wälder bieten einen natürlichen Lebensraum für einheimische Tiere und Pflanzen, schützen und bereichern den Boden, sparen und filtern Wasser und tragen zur Eindämmung des Klimawandels bei. Das Projekt basiert auf einem Modell, das nachhaltige und qualitativ hochwertige Holzproduktion mit Schutz der biologischen Vielfalt und Wiederherstellung des Ökosystems kombiniert. Durch die Anpflanzung einer Mischung aus Kakao und einheimischen Baumarten in einigen Gebieten ermöglicht das Projekt auch eine nachhaltige Kakaoproduktion.

Solarkochen für Familien im Chad

Zehntausenden von Flüchtlingen aus Darfur wird die Möglichkeit geboten, ihr Leben mit den CooKit- Solarkochern erheblich zu verbessern. Das Verlassen des Lagers, um knappes Brennholz zu sammeln, und das Risiko, angegriffen oder vergewaltigt zu werden, war für Frauen in den Flüchtlingslagern im östlichen Tschad nahe der sudanesischen Grenze eine alltägliche Angst. Wir stellen ihnen das notwendige Material, Wissen und Training zur Verfügung, um ihren eigenen Solarkocher herzustellen und ihre Mahlzeiten mit Sonnenenergie zuzubereiten. Seit Beginn des Programms im Jahr 2005 wurden 40.000 Familien in den Flüchtlingslagern und den umliegenden Dörfern mit Solarkochern aus Karton und Aluminiumfolie ausgestattet, mit denen in halbparabolischer Form Wasser erhitzt und gekocht werden kann. Aufgrund der Allgegenwart der Sonne in dieser Region kann der Herd 330 Tage im Jahr verwendet werden, wodurch der Bedarf an Brennholz fast vollständig entfällt.

Kontakt

Öffnungszeiten

Mo - Fr: 07:30-15:30 Uhr

Telefon

05068 92 92 0

Email

info@sonnentaler.de